direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr. Stefan Weinzierl

Prof. Dr. Stefan Weinzierl
Prof. Dr. Stefan Weinzierl
Lupe

Kontakt:

Fachgebiet Audiokommunikation
Sekr. EN-8
Einsteinufer 17
10587 Berlin


Telefon: +49 30 - 314 253 59

Sprechzeiten:

Dienstag 12-14 Uhr
Anmeldung bei Fr. Grasse (Raum EN 321) unter:


Telefon: +49 30 - 314 222 36

Forschungsschwerpunkte

Virtuelle Akustik (Binauraltechnik und Schallfeldsynthese), Raumakustik, Audiotechnik und auditive Wahrnehmung, musikalische Akustik

Lehrveranstaltungen

Einführung in die digitale Signalverarbeitung, Audiotechnik I: Elektroakustik und Raumakustik, Virtuelle Akustik, Musikalische Akustik

Aktuelles (Auswahl)

Die Berliner Morgenpost zum Studiengang "Audiokommunikation"

In einem Interview der Berliner Morgenpost mit Stefan Weinzierl im Dezember 2018 geht es um den Studiengang "Audiokommunikation und -technologie"

www.morgenpost.de/

 

„5 Fragen an …“: Prof. Stefan Weinzierl

Ein Bericht über das "Virtuelle Quartett", eine Augmented Reality Anwendung für das Konzerthaus Berlin.

Virtuelles Quartett

 

3SAT berichtet über RE-SOUND Beethoven

In einem Beitrag über das Orchester der Wiener Akademie und seinen Leiter Martin Haselböck vom 3. Dezember 2016 berichtet 3SAT über die Konzertreihe RE-SOUND Beethoven, in der die Orchesterwerke L.v. Beethovens in historischer Aufführungspraxis in den originalen Aufführungsräumen der Beethovenzeit aufgeführt werden. Das Projekt basiert auf den Forschungen von Stefan Weinzierl zur Raumakustik und symphonischen Aufführungspraxis der Beethovenzeit (Ausschnitt).

Video

 

Die WELT berichtet über die Auralisation des Forum Romanum

Die WELT berichtet in ihrer Ausgabe vom 18. Juni 2016 über die akustischen Rekonstruktionen antiker Platzanlagen, die in Zusammenarbeit mit den Instituten für Archäologie und Kulturwissenschaft der HU Berlin im Rahmen des Exzellenzclusters "Bild - Wissen - Gestaltung" entstanden sind.

PDF / www.welt.de

 

Forschung & Lehre berichtet über die Audiokommunikation

Die Zeitschrift Forschung & Lehre berichtet in ihrer Ausgabe vom April 2015 über das Fachgebiet Audiokommunikation.

PDF

 

Technology Review berichtet über die Forschung zur virtuellen Akustik

Die Zeitschrift Technology Review berichtet in ihrer Ausgabe vom Dezember 2014 über aktuelle Forschung zur virtuellen Akustik, u.a. am Fachgebiet Audiokommunikation der TU.

PDF

 

forschung berichtet über die Forschergruppe SEACEN

Das Magazin forschung der Deutschen Forschungsgemeinschaft berichtet über die von Stefan Weinzierl geleitete DFG-Forschergruppe "Simulation und Evalutation akustischern Umgebungen" (SEACEN, FOR 1557).

PDF

Vita

Geb. am 05.06.1967 in Bamberg | Studium der Physik an der Universität Erlangen und der TU Berlin (Diplom 1992) | Tonmeister-Studium an der Universität der Künste Berlin (Diplom 1994) | Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und der Bayerischen Bayerischen Begabtenförderung | Studium der Musikwissenschaft an der University of California at Berkeley (1993-95) | Promotion im Bereich der musikalischen Akustik mit einer akustischen Rekonstruktion der originalen Aufführungsräume L.v. Beethovens in Wien bei Prof. Helga de la Motte-Haber und Jürgen Meyer (1999).

1993-2000 Pianist und Liedbegleiter. Tourneen und CD-Einspielungen u.a. mit Tim Fischer, Jocelyn B. Smith, Yamil Borges, Irmgard Knef | Musikkritiker für den Berliner Tagesspiegel.

Seit 1993 freischaffender Produzent und Tonmeister, u.a. für die Deutsche Grammophon (DGG), Teldec Classics, ars musici, CPO, Ondine, assai, Ambitus, Hänssler Classic, den Bayerischen Rundfunk, den Südwestfunk und Radio Svizzera Italiana (rsi) in Lugano (Deutscher Schallplattenpreis 1997).

1998-2003 Dozentur für Musikübertragung am Fachbereich Tonmeister der Universität der Künste Berlin.

2003 Berufung auf eine Professur für „Theorie der Musikübertragung“ am Erich-Thienhaus-Institut der Musikhochschule Detmold.

Seit 2004 Professor für Kommunikationswissenschaft an der TU Berlin

Seit 2007 Leiter des Fachgebiets Audiokommunikation und des Masterstudiengangs "Audiokommunikation und -technologie (M.Sc.) an der TU Berlin

Seit 2009 Prodekan für Forschung, von 2012-2015 Dekan der Fakultät I

Seit 2001 Sprecher der DFG-Forschergruppe "Simulation und Evaluation akustischer Umgebungen (SEACEN, FOR 1557)"

Seit 2015 Wissenschaftlicher Leiter der Hybrid-Plattform, Koordinator für die Zusammenarbeit der TU Berlin und Universität der Künste (UdK) Berlin.

Seit 2015 Koordinator des europäischen Forschungsprojekts "Artist to Business to Business to Consumer Audio Branding System (ABC_DJ)", gefördert durch das Programm Horizon2020 (ICT-19a, 688122).

Seit 2017 Koordinator und Sprecher des Konsortiums SHAPING SPACE, eingereicht als Antrag für ein Exzellenzcluster von UdK Berlin und TU Berlin.

Stefan Weinzierlist ist als Gutachter und Berater im Bereich der Raumakustik tätig, etwa aktuell bei der Planung des neuen Konzerthauses im Münchener Werksviertel.

Siehe auch: Stefan Weinzierl (Wikipedia)

Publikationen

J

Straube, F.; Schultz, F.; Makarski, M.; Weinzierl, S. (2018). Mixed Analytical-Numerical Filter Design for Optimized Electronic Control of Line Source Arrays. J. Audio Eng. Soc. 66(9), 690–702.


Ackermann, David and Fiedler, Felicitas and Brinkmann, Fabian and Schneider, Martin and Weinzierl, Stefan (2020). On the Acoustic Qualities of Dynamic Pseudo-Binaural Recordings. J. Audio Eng. Soc. 68(6), 418–427.


Shabtai, N. R. and Behler, G. and Vorländer, M. and Weinzierl, S. (2017). Generation and analysis of an acoustic radiation pattern database for forty-one musical instruments. Journal of the Acoustical Society of America 141(2), 1246–1256.


Weinzierl, S. and Lepa, S. and Ackermann, D. (2018). A measuring instrument for the auditory perception of rooms. The Room Acoustical Quality Inventory (RAQI). Journal of the Acoustical Society of America 144(3), 1245–1257.


Weinzierl, S. and Lepa, S. and Schultz, F. and Detzner, E. and von Coler, H. and Behler, G. (2018). Sound power and timbre as cues for the dynamic strength of orchestral instruments. Journal of the Acoustical Society of America 144(3), 1347–1355.


von Berg, M. and Steffens, J. and Weinzierl, S. and Müllensiefen, D. (2021). Assessing Room Acoustic Listening Expertise. Journal of the Acoustical Society of America 150(4), 2539–2548.


Stein, L. and Straube, F. and Weinzierl, S. and Lemke, M. (2020). Directional sound source modeling using the adjoint Euler equations in a FDTD approach. Journal of the Acoustical Society of America 148(5), 3075–3085.


P. Luizard and J. Steffens and S. Weinzierl (2020). Singing in different rooms: Common or individual adaptation patterns to the acoustic conditions?. Journal of the Acoustical Society of America 147(2), EL132-EL137.


M

Lepa, Steffen and Hoklas, Anne-Kathrin and Guljamow, Martin and Weinzierl, Stefan (2013). Wie hören die Deutschen heute Musik? Trends und Basisdaten zur musikbezogenen Audiomediennutzung 2012 in Deutschland. Media Perspektiven (11), 545–553.


Guljamow, Martin and Lepa, Steffen and Weinzierl, Stefan (2013). Survey Musik und Medien 2012: Die Nutzung neuer digitaler Technologien und Angebote des alltäglichen Musikhörens durch Jugendliche. Merz - medien + erziehung (Heft 2013/6 - Aufwachsen in komplexen Medienwelten), 84–96.


Weinzierl, Stefan (2011). Die Sinfonie als Ansprache an ein Massenpublikum. Konzertformate, Publikum und sinfonische Aufführungspraxis der Beethovenzeit.. MusikTheorie – Zeitschrift für Musikwissenschaft 26(2), 157–176.


O

Weinzierl, Stefan and Sanvito, P. (2013). L'Acustica del Teatro Olimpico di Vicenza.. Odeo olimpico. Memorie dell'Accademia Olimpica di Vicenza (28), 463–492.


Weinzierl, S. and Sanvito, P. (2013). L'Acustica del Teatro Olimpico di Vicenza. Odeo olimpico. Memorie dell'Accademia Olimpica di Vicenza (28), .


P

Lepa, Steffen and Hoklas, Anne-Kathrin and Weinzierl, Stefan (2014). Discovering and interpreting audio media generation units: A typological-praxeological approach to the mediatization of everyday music listening. Participations - Journal of Audience & Reception Studies 11(2), 207–238.


Schärer Kalkandjiev, Z. and Weinzierl, S. (2015). The influence of room acoustics on solo music performance. An experimental study. Psycholmusicology: Music, Mind and Brain 25(3), 195–207.


T

Kokabi, Omid and Brinkmann, Fabian and Weinzierl, Stefan (2019). Prediction of speech intelligibility using pseudo-binaural room impulse responses. The Journal of the Acoustical Society of America 145(4), EL329-333.


Pelzer, Robert and Dinakaran, Manoj and Brinkmann, Fabian and Lepa, Steffen and Grosche, Peter and Weinzierl, Stefan (2020). Head-related transfer function recommendation based on perceptual similarities and anthropometric features. The Journal of the Acoustical Society of America 148(6), 3809–3817.


Kokabi, Omid and Brinkmann, Fabian and Weinzierl, Stefan (2018). Segmentation of binaural room impulse responses for speech intelligibility prediction. The Journal of the Acoustical Society of America 144(5), 2793-2800.


Charalampos Saitis and Stefan Weinzierl (2017). Concepts of timbre emerging from musician linguistic expressions. The Journal of the Acoustical Society of America 141, 3799.


Fabian Brinkmann and Lukas Aspöck and David Ackermann and Rob Opdam and Michael Vorlaender and Stefan Weinzierl (2017). First international round robin on auralization: Concept and database (A). The Journal of the Acoustical Society of America 141(5), 3856-3856.


Fabian Brinkmann and David Ackermann and Lukas Aspöck and Stefan Weinzierl (2017). First international round robin on auralization: Results of the perceptual evaluation (A). The Journal of the Acoustical Society of America 141(5), 3996-3996.


Ackermann, David and Böhm, Christoph and Weinzierl, Stefan (2017). On the numerical simulation of natural acoustic sound sources. The Journal of the Acoustical Society of America 141(5), 3997–3997.


Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.