direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Laborpraktikum Kommunikationstechnik

Inhalt:
Messungen an Audioübertragungssystemen:
Messtechnik - Hörversuche - Mikrofone -  Lautsprecher - Studiotechnik

Zeitraum und Ort

Zeitraum: 21.10.2009 - 11.02.2010
Wochentag / Zeit: Mittwoch 16-18 Uhr (Einführungsveranstaltungen)
Raum: E-N 187 (Einführungsveranstaltungen)
Die Orte der Labore werden in den Einführungsveranstaltungen bekanntgegeben.

Termine:
0 Terminvergabe (Maempel):  21.10.09
1 Messtechnik (Schultz):  28.10.09,  10.11.-13.11.09
2 Hörversuche (Maempel):  18.11.09,  24.11.-27.11.09
3 Mikrofone (Schneider):  09.12.09,  15.12.-18.12.09
4 Lautsprecher (Lindau):  06.01.10,  12.01.-15.01.10
5 Studiotechnik (Bartetzki):  20.01.10,  26.01.-29.01.10

Gruppeneinteilung:
Gruppe 1: Mo. 9-12 Uhr
Gruppe 2: Mi. 9-12 Uhr
Gruppe 3: Mi. 13-16 Uhr
Gruppe 4: Do. 13-16 Uhr
Die Labore beginnen s.t. Bitte seien Sie unbedingt pünktlich.

Dozenten

Verantwortlich: Prof. Dr. S. Weinzierl
Organisation: Dr. Hans-Joachim Maempel
Durchführung: Frank Schultz, Hans-Joachim Maempel, Martin Schneider, Alexander Lindau, André Bartetzki

Weitere Informationen

Veranstaltungstyp: Praktikum
Umfang: 4 SWS
Angebot im: WiSe
Voraussetzung: Vorlesung Kommunikationstechnik I
Veranstaltungsnummer: 3135 L 336

Ablauf:
Das Laborsemester besteht aus 5 Laboren zu den Themen Messtechnik, Hörversuche, Mikrofone, Lautsprecher und Studiotechnik. Jedes Labor gliedert sich in drei Teile: Einführungstermin (2 Stunden) , Labortermin (3 Stunden) und Nachbesprechung (ca. 1 Stunde). Die Einführungstermine und potenziellen Laborzeiträume sind oben unter "Termine" angegeben.  Der Nachbesprechungstermin wird von jeder Gruppe mit dem jeweiligen Labordozenten vereinbart und findet typischerweise 2-3 Wochen nach dem Labortermin statt. Zu jedem Labor ist von jeder Gruppe ein Protokoll anzufertigen, das formal diesen Protokollanforderungen genügen muss. Abgabetermin für das Protokoll ist drei Tage vor der Nachbesprechung. Zum Erwerb des Scheins ist die Teilnahme an allen drei Terminen aller Labore erforderlich. In berechtigten Fällen kann ein einzelnes Labor im nächsten Jahr nachgeholt werden.

Beim ersten Labortermin muss dem Dozenten der KT1-Schein vorgelegt werden. Masterstudierende legen statt des KT1-Scheins ihre auf dem Modullaufzettel eingetragene Modulteilnote vor. Diese Note also vorher unbedingt vom Modulverantwortlichen eintragen lassen.

Material

Das Material zu den jeweiligen Laboren steht ca. 2 Wochen vor deren Beginn an dieser Stelle zur Verfügung.

Protokollanforderungen


1 Messtechnik

Folien & Aufgaben als passwortgeschütztes Zip-File (MD-5: a8417c043d8005ead63d20bfd6a16f13), Passwortbekanntgabe im Einführungstermin

-bitte an die KT-1 Bescheinigung denken!
-das Labor findet in E-N 105/106 statt!

vorausgesetzt werden fundierte Kenntnisse (üblichweise erworben in EDS, KT1, TA1 oä.) bzgl.:
-DFT/FFT/Fensterung
-FIR/IIR-Filter (Bandpass, Bandstop, linearphasig, minimalphasig...)
-A/C-Bewertung bei Schallmessungen
-Übertragungsfunktion und Darstellung als Amplituden-/Phasenfrequenzgang & Gruppenlaufzeitverlauf

im Rahmen des Labortermins soll unter Anleitung erlernt und erarbeitet werden:
-Programmieren einfacher plakativer Messtechnikalgorithmen in Matlab als Hausaufgabe, welche idealerweise vor dem eigentlichen Labortermin angefertigt wurde
1.) SPL mit RMS/LEQ & A/C/Z-Bewertung, SPL-Kalibrierung
2.) Frequenzgang mit Sweep/Noise FFT vs. Stepped Sine Technik
3.) THD(+N) mit Bandpass vs. FFT-Technik, SNR straightforward vs. über THD
-Untersuchen zweier Devices Under Test (DUTs) mit zwei einschlägigen Messtechnikprogrammen/-systemen im eigentlichen Labortermin

Software & Manuals:
- DUT 1: Behringer DCX2496 Lautsprecher Controller
Mess-Artikel zum DCX2496 von Anselm Goertz in Production Partner 04/2004
http://www.behringer.de/EN/Products/DCX2496.aspx
- DUT 2: Studer D19 AD-Wandler
ftp://ftp.studer.ch/Public/Products/Miscellaneous/D19_MicAD/Manuals/D19_MicAD_Op_E.pdf
- Messsystem 1: Four Audio Monkey Forest (DOS PC)
http://www.four-audio.com/de/produkte/monkey-forest.html
- Messsystem 2: Prism Sound dScope Series III (Win PC)
http://www.prismsound.com/test_measure/products_subs/dscope/dscope_home.php

Literatur:
- Müller Swen (2008): "Messtechnik". In: "Handbuch der Audiotechnik", Hg. Weinzierl Stefan. Berlin: Springer, 1087–1169.
- Müller Swen, Massarani Paulo (2001): Transfer-function measurement with sweeps. Journal of Audio Engineering Society, 49(6), 443–471.
- Bohn Dennis (2003): Audio Specifications, RaneNote 145, white paper, Rane Corporation.  http://rane.com/note145.html
- DIN EN 61672-1:2003 "Schallpegelmesser, Teil 1: Anforderungen"
- AES17-1998 (r2004) "AES standard method for digital audio engineering - Measurement of digital audio equipment"
- Cabot Richard C. (1999): Fundamentals of Modern Audio Measurement. Journal of Audio Engineering Society, 47(9), 738-762.
- Cabot Richard C. (1997): Fundamentals of Modern Audio Measurement. Proceedings of 103rd Audio Engineering Society Convention New York, 4604.
- Kester Walt (2008): Understand SINAD, ENOB, SNR, THD, THD + N, and SFDR so
You Don't Get Lost in the Noise Floor, white paper, Analog Devices, MT-003, Rev.A, 10/08. http://www.analog.com/static/imported-files/tutorials/MT-003.pdf


2 Hörversuche
Kurzinfo
Skript
Aufgaben


3 Mikrofone
Die Labore finden in der Prüfhalle (Fachbereich Technische Akustik) statt.
Aufgabenblatt

Messsystem Beschreibung


Mikrofonbuch Boré


Datenblätter.zip


Schneider Martin (2008): "Mikrofone". In: "Handbuch der Audiotechnik", Hg. Weinzierl Stefan. Berlin: Springer, 313-419.



4 Lautsprecher

Die Labore finden in der Prüfhalle (Fachbereich Technische Akustik) statt.

Passwortgeschützte Lehrunterlagen:

skript, labor- & hausaufgaben

software

literatur

Bitte lesen Sie das Skript vor dem Einführungstermin!

5 Studiotechnik

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.