direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Raumakustik mit Kantenabsorbern

Projektbeschreibung

Lupe

Die Wirksamkeit von Kantenabsorbern, d.h. kompakten Breitbandabsorbern in den Kanten eines Raumes, wurde in einem Seminarraum der TU Berlin untersucht. Zu diesem Zweck wurden die akustischen Eigenschaften des Seminarraums H 3001 vor und nach dem Einbau der Kantenabsorber vermessen, die mit dem Ziel installiert wurden, die Sprachverständlichkeit und den akustischen Komfort bei Vorträgen, Gesprächen sowie bei der Nutzung durch Musikensembles zu optimieren.

Vor dem Einbau der Absorber im Februar 2019 war die Sprachverständlichkeit aufgrund des tieffrequenten Nachhalles und eines durch die Eigenfrequenzen des Raumes (´Moden´) bedingten Dröhnens stark beeinträchtigt, insbesondere im hinteren Teil des Raumes.

Die Kanten-Absorber [1] befinden sich in vier horizontalen und zwei vertikalen Kanten des Raumes, s. die Zeichnung. Die schlanken und optisch unauffälligen Einbauten (s. Foto​) haben zu einer Linearisierung der Nachhallzeit bei einer Besetzung mit 20 Personen von knapp unter 0,8 Sekunden geführt (s. das Diagramm). Eine wesentliche Verbesserung der Raumakustik wurde von Mitgliedern des Fachgebiets sowie des regelmäßig im Raum probenden Chors subjektiv bestätigt.

Zusätzlich zu den Nachhallzeitmessungen wurden für den Zustand vor und nach dem Einbau der Absorber binaurale Raumimpulsantworten mit dem FABIAN Head and Torso Simulator gemessen [2] und daraus binaurale Auralisationen mit einem nachhallfreien Sprachsignal erzeugt. Die Audiobeispiele sind für die Wiedergabe über Kopfhörer optimiert und können über die untenstehenden Links angehört werden.

Der Seminarraum H 3001 ist auf Wunsch für Demonstrationen der Wirkung von Kantenabsorbern auf die Sprachverständlichkeit und den akustischen Komfort zugänglich, auch im Vergleich zu benachbarten, unbehandelten Räumen. Die Untersuchung wurde von der Stiftung Casa Acustica unterstützt.

[1]  Fuchs, H. V. (2017). Raum-Akustik und Lärm-Minderung. Konzepte mit innovativen Schallabsorbern und -dämpfern. Springer Vieweg Verlag.

[2]  Lindau, A., Weinzierl, S. (2007). FABIAN - Schnelle Erfassung binauraler Raumimpulsantworten in mehreren Freiheitsgraden, Fortschritte der Akustik – DAGA Stuttgart, 633–634.

Bilder

Lupe
Lupe

Mitarbeiter

Clemens Büttner / Bradley Alexander

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.