direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Publications

Mediatisierte Stimmung: Experimentelle Belege für die Bedeutsamkeit der verwendeten Wiedergabetechnologie für den empfundenen emotionalen Ausdruck medial rezipierter Musik
Zitatschlüssel lepa_mediatisierte_2014
Autor Lepa, Steffen and Weinzierl, Stefan and Maempel, Hans-Joachim and Ungeheuer, Elena
Jahr 2014
Adresse Oldenburg
Zusammenfassung Beim alltäglichen Musikhören verändern situativ verwendete Abspieltechnologie und Wiedergaberaum was unsere Ohren tatsächlich erreicht. Jene Veränderungen werden im direkten Vergleich wahrgenommen bzw. bei gewohnten „Anordnungen“ ungestützt erinnert. Aber spielen sie wirklich eine Rolle für das emotionale Erleben von Musik, oder gehen etwaige Unterschiedsempfindungen nicht vielmehr auf Qualitätserwartungen zurück, die mit bestimmten Technologien assoziiert sind? Diese Frage wurde in einem Laborexperiment mit 306 Versuchspersonen systematisch untersucht. Jene rezipierten dazu vier Musikstücke unterschiedlicher Genres und beurteilten diese im Hinblick auf den emotionalen Ausdruck und die Qualität der Klangwiedergabe. Dabei wurde die Form der technologischen Spatialisierung „between groups“ und „blind“ variiert: Mit dynamischer Binauralsynthese wurde nachhallfreies Quellspurmaterial der musikalischen Stimuli im Sinne einer von drei prototypischen mediatisierten Rezeptionssituationen auralisiert („Kopfhörer-Stereo“, „HiFi-Anlage im Wohnzimmer“, „Live-Konzert im Konzertsaal“). Zusätzlich wurde mit Hilfe einer Instruktions¬manipulation bei der Hälfte der Teilnehmenden die Erwartung an eine „hochwertige neue Art der räumlichen Wiedergabe“ induziert. In den statistischen Ergebnissen dokumentiert sich, dass die generierten Qualitäts¬erwartungen zwar akustische Qualitäts¬beurteilungen, nicht jedoch den empfundenen emotionalen Ausdruck beeinflussten. Umgekehrt ließ sich jedoch zeigen, dass dieser auf allen erfragten Emotionsdimensionen signifikant vom jeweils simulierten Abspielmedium abhing. Die Befunde weisen auf eine unterschiedliche Funktion verschiedener räumlicher und sozialer Cues für die mediatisierte Musikrezeption hin.
Download Bibtex Eintrag

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.