direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Masterstudiengang Audiokommunikation und -technologie

Lupe

Der Masterstudiengang Audiokommunikation und -technologie befasst sich mit der akustischen, elektroakustischen und elektronischen bzw. digitalen Kommunikation von Musik und Sprache. Dazu gehören ingenieurwissenschaftliche Grundlagen im Bereich der Akustik und der Audiosignalverarbeitung, ein breites Methodenrepertoire für die empirische Analyse der individuellen und gesell­schaftlichen Rezeption von Musik und Sprache, sowie die technisch-wissenschaftlichen Grundlagen der akustischen Medienkunst. Das hierfür notwendige, interdisziplinäre Lehrangebot wird durch eine fakultätsübergreifende Vernetzung von Lehrangeboten verschiedener Fakultäten der TU Berlin vermittelt. Organisiert wird der Studiengang durch das Fachgebiet Audiokommunikation. Mit dem erfolgreichen Abschluss wird der "Master of Science" (M.Sc.) verliehen.

Informationen über Studien- und Prüfungsordnungen und Modulkataloge finden sie auf der Seite der Studienberatung der Fakultät I.

Lehre und Forschung

Zu den Lehr- und Forschungsschwerpunkten der am Masterstudiengang beteiligten Fachgebiete gehören

  • Technische Akustik, Elektroakustik, Raumakustik, numerische Akustik
  • Virtuelle Akustik und 3D-Audio-Technologien
  • Digitale Audiosignalverarbeitung
  • Musikalische Akustik, Psychoakustik und Musikpsychologie
  • Elektroakustische Musik, Computermusik und Klangkunst
  • Audio- und Video-Datenkompression
  • Quality and Usability
  • Mediengeschichte und Medientheorie

Aufbauend auf einer soliden, ingenieurwissenschaftlichen und empirisch-psychologischen Kompetenz erlaubt der Studiengang eine Spezialisierung in jedem der genannten Bereiche.

Beteiligte Fachgebiete

Am Studiengang beteiligte Fachgebiete:

Audiokommunikation
Prof. Dr. Stefan Weinzierl
https://www.ak.tu-berlin.de/

Technische Akustik
Prof. Dr. Ennes Sarradj
https://www.akustik.tu-berlin.de/

Quality and Usability Lab
Prof. Dr.-Ing. Sebastian Möller
https://www.qu.tu-berlin.de/

Elektronik und medizinische Signalverarbeitung
Prof. Dr.-Ing. Reinhold Orglmeister
https://www.emsp.tu-berlin.de/

Medienwissenschaft
Prof. Dr. Stephan Günzel
https://www.medienwissenschaft.tu-berlin.de/

Nachrichtenübertragung
Prof. Dr.-Ing. Thomas Sikora
https://www.nue.tu-berlin.de/

Wirtschaftsinformatik
Prof. Dr.-Ing. Stefan Tai / Dr.-Ing. Frank Pallas
https://www.ise.tu-berlin.de/

 

Technische Einrichtungen

Für Lehre und Forschung stehen zur Verfügung

  • Ein elektronisches Studios mit 12-kanaliger Wieder­gabe
  • Ein Labor zur Schallfeldsynthese mit 8-kanalig diskreter Wiedergabe, 192-Kanal-Wellenfeldsynthese und 21-Kanal Ambisonics
  • Ein 3D Media Lab mit stereoskopischer 180°-Panoramaprojektion und dynamischer Binauralsynthese
  • Ein großer reflexionsarmer Raum (1000 m3) und ein Hallraum für akustische Messungen
  • Ein großer Wellenfeldsynthese-Präsentationsraum mit 832 Kanälen und 2700 Lautsprechern

Software

AudioSculpt / Csound / Cubase VST / EASE/EASERA / Finale / Ableton Live / MATLAB / MAX/MSP & Jitter / Monkey Forest / Peak / Pro Tools TDM / Odeon / Reaktor / Sequoia / Supercollider / TH-S

Studienaufbau

Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester einschließlich der Masterarbeit. In 20 Pflicht-, Wahlpflicht- und freien Wahlmodulen können 120 Leistungspunkte erworben werden, entsprechend 3600 Stunden Arbeitsaufwand. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Studiums wird der akademische Grad „Master of Science“ (M. Sc.) verliehen.

Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs sind spezifisch qualifiziert für Berufe im Bereich der akustischen Kommunikation. Dazu gehört die raumakustische und elektroakustische Planung, Entwicklung und Beratung, die Signalverarbeitung audiovisueller Inhalte, die Softwareentwicklung im Bereich der Musikinformatik, die Gestaltung und Realisierung akustischer Medienkunst sowie die Datenanalyse und Marktforschung. Die Fähigkeit zu interdisziplinärem Arbeiten qualifiziert sie zudem für Tätigkeiten in nicht-fachspezifischen Bereichen, in denen eine Mehrfachqualifikation auf ingenieurwissenschaftlichem, sozialwissenschaftlichem und künstlerischem Gebiet gefordert ist.

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

Zugangsvoraussetzung ist ein an einer deutschen oder ausländischen Hochschule erworbener Bachelor-, Diplom- oder Magisterabschluss. Nachzuweisen sind Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1, Englischkenntnisse auf dem Niveau B2, Kenntnisse der Höheren Mathematik (Analysis, Lineare Algebra) auf dem Niveau ingenieurwissenschaftlicher Grundvorlesungen, sowie Kenntnisse einer Programmiersprache oder eines Computer Algebra Systems durch Studienanteile oder andere geeignete Nachweise. Abschlüsse, die nicht an einer deutschen Hochschule erworben wurden, können anerkannt werden. Der Masterstudiengang „Audiokommunikation und -technologie“ ist derzeit nicht zulassungsbeschränkt (Numerus Clausus). Die Bewerbungsfrist ist jeweils der 31.08. für einen Studienbeginn im Wintersemester (Mitte Oktober, siehe Hinweise der TU Berlin).

Informationen

Referat für Studium und Lehre der Fakultät I
Raum H 3041, Sekr. H 36
Tel. (030) 314 73145
Rebekka.Orlowsky@tu-berlin.de

Studentische Studienberatung
Raum MAR 1.030
Marchstraße 23
Tel. (030) 314 27598
studberat1@humanities.tu-berlin.de

International Admissions Check-In
Tel. (030) 314 28440/28441
International.admission@tu-berlin.de
www.tu-berlin.de/zuv/ia/studium.htm

Weitere Informationen und Downloads finden sie auf der Seite der Studienberatung der Fakultät I.


Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.