direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Spatial practices II - Raumkonzepte in den Auditiven Künsten - Towards a Shared Perceptual Space (SPS)

Acousmatic music is the only sonic medium that concentrates on space and spatial experience as aesthetically central [Smalley, 2007, 35]

Inhalt: Theorieseminar. Raum spielt in der Lautsprechermusik eine zentrale Rolle. Der Begriff Raum wird jedoch von jeher nicht übereinstimmend verwendet. Im Seminar soll durch das Studium und die Diskussion diverser Ansätze herausgefunden werden welcher Raumtyp oder welches Raumkonzept einen praktischen Beitrag für das Komponieren leistet. Interdisziplinäre Computermusik bezieht außermusikalische Raumüberlegungen mit ein. Will man skulpturale Klangphänomene in kompositorischer Hinsicht untersuchen, muss man ein Verständnis für Raumakustik, verschiedene Raumideen, unterschiedliche Lautsprechersysteme sowie für die akustischen Bedingungen von Klang entwickeln.

Veranstaltungsdetails:

Veranstaltungsdetails
Wochentag/Zeit:
Mittwoch 12 - 14 Uhr
Zeitraum:
18.10.2017 - 14.02.2018
Raum:
E-N 324
Dozent:
Prof. Dr. G. Sharma
Veranstaltungstyp:
Seminar
Veranstaltungsnummer:
3135 L 786
Module:
Wahlpflichtmodul im MSc Audiokommunikation und -technologie
Pflichtmodul im Double Degree AKT / Sonology
Wahlpflichtmodul im MA Kommunikation und Sprache mit dem Schwerpunkt Medienwissenschaft
Wahlpflichtmodul im MA Sprache und Kommunikation / Studienschwerpunkt Angewandte Kommunikations- und Sprachwissenschaft

MSc-AKT 9 a/b/c
MA-MED 7/7
MA-SK 19a
Prüfung:
Angebot:
Im Wintersemester
Umfang:
2 SWS
ISIS-Anmeldung erforderlich:

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.