direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Zur Geschichte der Psychophysik

Die von Gustav Theodor Fechner 1860 begründete Psychophysik versteht sich als »exakte Lehre von den Beziehungen, vorzugsweise Massbeziehungen, zwischen der geistigen, psychischen und materiellen, körperlichen, physischen Seite der Existenz, eine exacte insofern, als sie auf Beobachtung, Experiment und mathematischer Verknüpfung der Thatsachen fusst, kurz, die gleiche Methode mit andern, als exact geltenden, Lehren einhält« (Fechner 1877, 2). Auch wenn die heutige experimentelle Psychologie die klassische Psychophysik in mancherlei Hinsicht relativiert hat – so gilt das Weber-Fechnersche Gesetz nicht mehr als hinreichend genaue Beschreibung des Verhältnisses zwischen Stimulusintensität und Empfindungsgröße (Gescheider 1997, 14) –, spielen viele der von Fechner entwickelten Messmethoden in der heutigen Psychophysik nach wie vor eine große Rolle.
     Die als Lektüreseminar konzipierte Veranstaltung beleuchtet die Vorgeschichte der Psychophysik in Schriften Johann Friedrich Herbarts und Moritz Wilhelm Drobischs, untersucht ihre Konzeption in Fechners Hauptwerk Elemente der Psychophysik und geht ihrer Rezeption bei Autoren wie Carl Stumpf und Gottlob Friedrich Lipps nach.
     Die im Laufe des Semesters zu behandelnden Texte werden auf CD-ROM zur Verfügung gestellt. Leseschwierigkeiten, die sich aus der Tatsache ergeben, dass die meisten dieser Texte in Fraktur gesetzt sind, sollten sich mit ein wenig Übung beheben lassen.

Zeitraum und Ort

Zeitraum: 19.10.2011 - 15.02.2012
Wochentag / Zeit: Mittwoch 12 - 14 Uhr
Raum: H 3001

Dozenten und Tutoren

Prüfung

Benotung PäS oder Leistungsschein: Referat und schriftliche Hausarbeit
Teilnahmeschein: Referat

Weitere Informationen

Veranstaltungstyp: Seminar
Umfang: 2 SWS, Module: MA-AKT 1b,  MA-AKT 1c, MA-AKT 21, BA-KulT Freie Wahl
Angebot im: WS 2011/2012
Voraussetzung: -
Veranstaltungsnummer: 3135 L 774

Material

Auswahlbibliographie


Philosophie und Psychologie 1800–1860

  • Drobisch, Moritz Wilhelm: Beiträge zur Orientierung über Herbart's System der Philosophie, Leipzig: Voss 1834.
  • Drobisch, Moritz Wilhelm: Empirische Psychologie nach naturwissenschaftlicher Methode, Leipzig: Leopold Voss 1842.
  • Drobisch, Moritz Wilhelm: Erste Grundlehren der mathematischen Psychologie, Leipzig: Leopold Voss 1850.
  • Eschenmayer: Carl August von, Psychologie in drei Theilen, als empirische, reine, angewandte [1817], 2. Aufl. Stuttgart: Cotta 1822. [48]
  • Herbart, Johann Friedrich: Psychologie als Wissenschaft - neu gegründet auf Erfahrung, Metaphysik und Mathematik, Königsberg: August Wilhelm Unser 1824
  • Herbart, Johann Friedrich: »Über die Möglichkeit und Nothwendigkeit, Mathematik auf Psychologie anzuwenden. Vorgelesen in der Königlichen Deutschen Gesellschaft am 18. April 1822«, in: Johann Friderich Herbarts kleinere Abhandlungen zur Psychologie [1811–1840], Reprint Amsterdam: Bonset 1969, 131–172.
  • Lange, Friedrich Albert: Die Grundlegung der mathematischen Psychologie: Ein Versuch zur Nachweisung des fundamentalen Fehlers bei Herbart und Drobisch, Duisburg: Falk & Volmer 1865.
  • Weber, Ernst Heinrich: Tastsinn und Gemeingefühl [1846], hg. von Ewald Hering, Leipzig: Engelmann 1905.
  • Ziehen, Theodor: Das Verhältnis der Herbart‘schen Psychologie zur physiologisch-experimentellen Psychologie, Berlin: Reuther und Reichard 1900.

Fechner

  • Fechner, Gustav Theodor: »Die mathematische Behandlung organischer Gestalten und Processe«, Berichte über die Verhandlungen der königlich sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften zu Leipzig, Mathematisch-physische Classe (1849), 50–64.
  • Fechner, Gustav Theodor: Ueber die physikalische und philosophische Atomenlehre, Leipzig: Mendelssohn 1855.
  • Fechner, Gustav Theodor: Elemente der Psychophysik, 2 Tle., Leipzig: Breitkopf und Härtel 1860.
  • Fechner, Gustav Theodor: »Über die Frage des psychophysischen Grundgesetzes mit Rücksicht auf Aubert‘s Versuche«, Berichte über die Verhandlungen der königlich sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften zu Leipzig, Mathematisch-physische Classe 16 (1864), 1–20.
  • Fechner, Gustav Theodor: In Sachen der Psychophysik, Leipzig: Breitkopf und Härtel 1877.
  • Fechner, Gustav Theodor: Revision der Hauptpuncte der Psychophysik, Leipzig: Breitkopf und Härtel 1882.
  • Fechner, Gustav Theodor: »Über die psychischen Maßprinzipien und das Weber‘sche Gesetz«, Wundt‘s Philosophische Studien 5 (1887), 161–230.

Zu Fechner

  • Brasch, Moritz: »Gustav Theodor Fechner, der Begründer der Psychophysik. Eine philosophische Charakteristik«, in: ders., Leipziger Philosophen. Portraits und Studien aus dem wissenschaftlichen Leben der Gegenwart, Leipzig: Weigel 1894, 1–13.
  • Brozek, Josef / Horst Gundlach (Hg.): G.T. Fechner and Psychology, Passau: Passavia Universitätsverlag 1988.
  • Drobisch, Moritz Wilhelm: »Über den neuesten Versuch die Psychologie naturwissenschaftlich zu begründen«, Zeitschrift für wissenschaftliche Philosophie 4 (1864), 313–348.
  • Gundlach, Horst: Entstehung und Gegenstand der Psychophysik (Lehr- und Forschungstexte Psychologie 45), Berlin u.a.: Springer 1993.
  • Gundlach, Horst: Index psychophysicus. Bio- und bibliographischer Index zu Fechners Elementen der Psychophysik und den Parerga, Passau: Passavia Universitätsverlag 1988.
  • Hellbrück, Jürgen / Ingrid Gutwirth / Wolfgang Ellermeier: »Fechnersche Skala, Kategorien-skala und Verhältnisskala«, in: Forschungsbericht des Würzburger Psychologischen Instituts, Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie, hg. von Otto Heller, Würzburg: Lehrstuhl Psychologie III 1980, 15–37.
  • Hellbrück, Jürgen / Wolfgang Ellermeier: Hören. Physiologie, Psychologie und Pathologie, 2. Aufl., Göttingen: Hogrefe 2004, 212–225.
  • Kuntze, Johannes Emil: Gustav Theodor Fechner (Dr. Mises). Ein deutsches Gelehrtenleben, Leipzig: Breitkopf und Härtel 1892.
  • Meischner-Metge, Anneros (Hg.): Gustav Theodor Fechner – Werk und Wirkung, Leipzig: Leipziger Universitätsverlag 2010.
  • Wundt, Wilhelm: Erlebtes und Erkanntes, 2. Aufl. Stuttgart: Kröner 1921.

Fechner-Rezeption und Psychophysik 1880–1920

  • Elsas, Adolf: Über die Psychophysik. Physikalische und erkenntnistheoretische Betrachtungen, Marburg: Elwert'sche Verlags-Buchhandlung 1886.
  • Gutberlet, Constantin: Psychophysik. Historisch-kritische Studien über Experimentelle Psychologie, Mainz: Kirchheim 1905.
  • Külpe, Oswald: Grundriss der Psychologie. Auf experimenteller Grundlage dargestellt. Mit 10 Figuren im Text, Leipzig: W. Engelmann 1893 [S. 28, 47, 54 ff].
  • Lipps, Gottlob Friedrich: Die psychischen Massmethoden (Die Wissenschaft. Sammlung naturwissenschaftlicher und mathematischer Monographien 10), Braunschweig: Vieweg und Sohn 1906.
  • Lipps, Gottlob Friedrich: Grundriss der Psychophysik, 2. Aufl., Leipzig: Göschen 1914.
  • Müller, Ferdinand August: Das Axiom der Psychophysik und die psychologische Bedeutung der Weber‘schen Werke. Eine Untersuchung auf kantischer Grundlage, Marburg: Elwert‘sche Verlagsbuchhandlung 1882.
  • Müller, Georg Elias: Zur Grundlegung der Psychophysik, Berlin: T. Grieben, 1878.
  • Peirce, Charles Sanders / Joseph Jastrow, »On Small Differences in Sensation«, Memoirs of the National Academy of Sciences 3 (1885), 73–83.
  • Stumpf, Carl: Tonpsychologie, Leipzig: Hirzel 1883/90.
  • Wirth, Wilhelm: Psychophysik. Darstellung der Methoden der experimentellen Psychologie, Leipzig: Hirzel 1912.

Psychophysik heute

  • Gescheider, George A.: Psychophysics: The Fundamentals, 3. Aufl., Mahwah, NJ: Erlbaum 1997.
  • Kingdom, Frederick A.A. / Nicolaas Prins: Psychophysics. A Practical Introduction, London u.a.: Elsevier 2010.
  • Marks, Lawrence E., George A. Gescheider: »Psychophysical Scaling«, in: Stevens' Handbook of Experimental Psychology, 3. Aufl., Bd. 4: Methodology in Experimental Psychology, New York: Wiley 2002, 91–137. onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/0471214426.pas0403/full
  • Stevens, Stanley Smith: Psychophysics. Introduction to its Perceptual, Neural, and Social Prospects, New York: Wiley 1975.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.