direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschungskolloquium SoSe 2012

Zwischen- und Abschlussberichte zu Magisterarbeiten, Diplomarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen

Zeitraum und Ort

Zeitraum: 10.04.2012 - 10.07.2012

Wochentag / Zeit: Dienstag 18-20 Uhr
Raum: EN 324

Dozenten und Tutoren

Dozent: Prof. Dr. Stefan Weinzierl [1]

Weitere Informationen

Veranstaltungstyp: Kolloquium
Umfang: 2 SWS
Angebot: jedes Semester
Veranstaltungsnummer: 0135 L 308

Vorträge

17.04.2012
Phase Unwrapping für HRTF-Interpolation auf der Kugel [2]
(Johannes Zaar, IEM/IRCAM)
24.04.2012
Beginn: 17.45 (!)
The Studio as a Venue of Production and Performance: Cage’s Early Tape Music
(Volker Straebel)
01.05.2012
-
08.05.2012
Beethoven und das Tempo. Softwaregestützte Analysen von Interpretationen Beethovenscher Klaviersonaten von Frederic Lamond (1927) bis Lang Lang (2010)
(Heinz von Loesch)
15.05.2012
-
22.05.2012
-
29.05.2012
-
05.06.2012
Planung einer Fokusgruppenuntersuchung zur Entwicklung eines Konsensvokabulars für die Beurteilung virtueller akustischer Umgebungen
(Alexander Lindau)
12.06.2012
Exploratory Structural Equation Modeling with Mplus
(Steffen Lepa [3])

19.06.2012
"in the right place, in the right time. Musik in fiktiven Welten von Videogames - Interaktive und adaptive Funktionen und deren Auswirkungen auf das Gameplay"
(Yvonne Stingel-Voigt)

26.06.2012
Beginn: 19.15 (!)
Entwicklung eines Plug-Ins zur Spatialisierung von Audio-Objekten in der Wellenfeldsynthese
(Maik Mann, Präsentation Masterarbeit)
03.07.2012
Exploratory Structural Equation Modeling with Mplus - Part II
(Steffen Lepa [4])

10.07.2012
Cross-Cultural Emotional and Psychophysiological Responses to Music: Comparing Western Listeners to Congolese Pygmies (Hauke Egermann)
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008