direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Elektroakustische Musik hören

Inhalt:
Veranstaltungsreihe des Elektronischen Studios. Werkstattgespräche.

Zeitraum und Ort

Zeitraum: 22.04.2010 - 15.07.2010
Wochentag / Zeit: Donnerstag 18:00 Uhr s.t.
Raum: E-N 324 (3.Stock)
Andresse: Einsteinufer 17c (Lageplan)

Dozenten und Tutoren

Dozent: Andre Bartetzki / Volker Straebel

Weitere Informationen

Veranstaltungstyp: Arbeitsgemeinschaft
Umfang: 2 SWS
Angebot im: SoSe
Voraussetzung: -
Veranstaltungsnummer: 3135 L 313

Material

Die Mailinglisten informieren über Konzerte und Veranstaltungen des Studios.
EM Hören auf Myspace: www.myspace.com/emhoeren

22.04. | 20:00 | American Academy | Am Sandwerder 17
American Academy Talk: Morton Subotnick in conversation with Volker Straebel

29.04.
Michael Edward Edgerton präsentiert eigene Werke.

06.05.
Gerhardt Müller-Goldboom: less than... (three electronic realizations). Uraufführung der Neufassung

13.05. (Himmelfahrt)

20.05.
Pierre-Alexandre Tremblay, der zur Zeit am Studio produziert, präsentiert "a musical voyage on how I merged my 3 worlds (pop/rap production, jazz/improv performance and electroacoustic music) in the last 9 years."

27.05.
Gilles Gobeil: cie li(luo): effraction de l'oubli. Butoh Dance.
Following its première in Nancy, France (21 May) and Luxembourg (22 May), Gilles Gobeil will present his newest work, a collaboration with Butoh dancer Camille Mutel. The music is based on the 6th book of Virgil's Aeneid.

03.06.

Oliver Schneller präsentiert eigene Werke.

10.06.
Die aktuelle Ausgabe von "60x60", präsentiert von Penko Stoitschev.

17.06.
Folkmar Hein und Michael Hoeldke präsentieren ihr Radio-Feature Subversion im Äther - Die elektroakustische Musik in der DDR (Ursendung HR2, 11.5.2010).


24.06.
Johannes Fritsch in memoriam. In Erinnerung an den jüngst verstorbenen Komponisten und Musiker.

01.07.
Jonty Harrison, zur Zeit Edgar-Varèse-Gastprofessor, präsentiert eigene Werke.

08.07.
boris d hegenbart-matsui präsentiert eigene Werke.

15.07.
Yutaka Makino, zur Zeit als Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD in der Stadt, präsentiert eigene Werke.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.