direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

PD Dr. Friederike Wißmann

Lupe

Kontakt:

Tel.: + 49 179 4602494
E-Mail:
Sprechzeiten nach Vereinbarung

Aktuelle Publikationen und Vorträge

  • 12.01.2017: Vortrag an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstatt: Begrenzt grenzenlos. Nationale Konnotationen in der Neuen Musik
  • 15. September 2016: Konzeption des Symposiums der Fachgruppe Musikwissenschaft im interdisziplinären Kontext im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung in Mainz: Wege der Musikwissenschaft. Außenperspektiven
  • 11.07.2016: Workshop zu aktuellen Positionen der Sound Studies an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität
  • 25.06.2016: „Schostakowitsch und Eisler. Komponieren im Schatten des Eisernen Vorhangs“, Vortrag und Podiumsdiskussion im Rahmen der Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch2 (24.06.-26.06.2016) mit Prof. Dr. Friederike Wißmann, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Gülke, Prof. Krzysztof Meyer, Peter Rösel, moderiert von Tobias Niederschlag.
  • 12.5.2016: Herrenhäuser Gespräch "Wer Ohren hat"3, Schloss Herrenhausen (Hannover) mit Prof. Ulrich Eller, Tobias Rempe, Prof. Dr. Lorenz Welker, Prof. Dr. Friederike Wißmann, moderiert von Dr. Ulrich Kühn.
  • 1.4.2016: Co-Moderation des Podiumsgespräches "Körper und Gesten im zeitgenössischen Musiktheater" im Rahmen des Workshops Die Musik der Gesten4 an der Humboldt-Universität zu Berlin (31.3.—1.4.2016).
  • "Närrisches und Abseitiges. Musikästhetische Fragen an Joachim Ritters Überlegungen zum Lachen", in: Musikalischer Humor als ästhetische Distanz?, hg. von Ute Jung-Kaiser und Stephan Diedrich (= 15. Internationaler Kongress der Gesellschaft für Musikforschung. Symposia Bd. 1), Göttingen 2015, S. 15—26.
  • "'Entscheidend ist, dass man das Publikum bewegt' (A. Hitchcock). Affekt und Affekttheorie", in: suspense. rainy days 2015, Philharmonie Luxembourg 24.—29.11.2015, S. 16—22.
  • "Traurige Komik und komische Trauer. Ambivalente Topoi in Telemanns weltlichen Trauermusiken", in: Trauermusik von Telemann. Ästhetische, religiöse, gesellschaftliche Aspekte, hg. von Adolf Nowak u.a., Beeskow 2015, S. 173—190.

Lebenslauf

  • Seit 2017 Lehrstuhlvertretung Musikwissenschaft an der Technischen Universität Dresden
  • 2016 Gastprofessur an der Universität Zürich
  • 2015—17 Vertretungsprofessur und kommissarische Leitung der Abteilung für Musikwissenschaft/Sound Studies an der Universität Bonn
  • 2013—2015 Professur an der Konservatorium Wien Privatuniversität, Leitung des Instituts für Wissenschaft und Forschung
  • 2011—2013 Vertretungsprofessur an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main
  • 2009—2011 Projektleitung im Exzellenzcluster Languages of Emotion an der Freien Universität Berlin
  • 2009 Habilitation an der Technischen Universität Berlin

Forschungsschwerpunkte

  • Musik und Literatur
  • Kulturgeschichte der Musik
  • Musiktheater
  • Musik des 20. und 21. Jahrhunderts
  • Edition

CV und Publikationen

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe