direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Grundlagen und Anwendungen Corpusbasierter Concatenativer Klangsynthese

Inhalt: Corpusbasierte concatenative Synthese (CBCS) erlaubt es, aus tausenden von Klangschnipseln neue musikalische Strukturen zu schaffen. Mithilfe einer pertinenten Beschreibung des Klangcharakters jedes Segments des Corpus wird Komposition oder instrumentales Spiel eine Navigation durch den multidimensionalen Raum der Klangeigenschaften.

Wenn diese Navigation durch gestenbasierte Controller oder tangible Objekte gesteuert wird, wird CBCS zu einem echten Instrument, mit dem elektronische MusikerInnen die Direktheit, Körperlichkeit und Expressivität wiedergewinnen, die in vielen Laptop Performances verlorengegangen ist.

CBCS kann auch als content-basierte Erweiterung von Granularsynthese gesehen werden, die es erlaubt, Grains anhand ihres Klanges auszuwählen, und somit die reichen Nuancen von gesammelten oder live aufgenommenen Klängen mit einer effizienten Steuerung mittels perzeptiver und musikalischer Parameter zu verbinden.

In diesem theoretischen Seminar werden wir die Geschichte, Grundlagen und kreativen Anwendungen von corpusbasierter concatenativer Synthese, Audio Mosaicing, interaktiver Klangtextursynthese, Deskriptorextraktion, tangibler Interaktion und kreativer Konvolution mit Klangcorpora kennenlernen.  Kurze Überblicke der Geschichte der digitalen Klangsynthese und expressiver elektronischer Musikinstrumente und Controller runden die Veranstaltung ab.

 

Registrierung: Die Registrierung für das Seminar findet über eine Mailing-Liste statt.

Dort bei Bedarf oben rechts Deutsch als Anzeige-Sprache wählen, unter "Abonnieren von ak-varese.a" die eigene Mailadresse und den vollständigen Namen (alle Anmeldungen ohne vollständige Namensangaben werden ignoriert!) eintragen und nach Wunsch ein Passwort vergeben (optional).

Achtung: Im Falle großer Nachfrage werden Registrierungen oberhalb des Teilnehmerlimits automatisch auf der Warteliste vermerkt und werden freigeschaltet, sobald freie Plätze verfügbar sind. Die Anmeldung zum Seminar ist erfolgreich, sobald der Aktivierungslink aus der Bestätigungs-E-Mail aufgerufen wurde und die Anmeldung danach vom Listen-Administrator angenommen wurde (geschieht letzeres nicht, ist die Anmeldung auf der Warteliste).

Informationen: Weitere Informationen zur korrekten Nutzung einer Mailingliste können im Mailman-Wiki bezogen werden.

Veranstaltungsdetails:

Veranstaltungsdetails
Wochentag/Zeit:
Montag 14 - 16 Uhr
Zeitraum:
24.04.2017 - 17.07.2017
Raum:
E-N 324
Dozent:
Prof. Dr. D. Schwarz
Veranstaltungstyp:
Seminar
Veranstaltungsnummer:
3135 L 785
Module:
Wahlpflichtmodul im MSc Audiokommunikation und -technologie
Pflichtmodul im Double Degree AKT / Sonology
Wahlpflichtmodul im MA Kommunikation und Sprache mit dem Schwerpunkt Medienwissenschaft
Wahlpflichtmodul im MA Sprache und Kommunikation / Studienschwerpunkt Angewandte Kommunikations- und Sprachwissenschaft

MSc-AKT 9 a/b/c
MA-MED 7/7
MA-SK 19a
Prüfung:
Angebot:
Im Sommersemester
Umfang:
2 SWS
ISIS-Anmeldung erforderlich:

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe