direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur.

ehemals Elektroakustische Musik Hören

die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur ist eine neue Veranstaltungsreihe des Elektronischen Studios der TU Berlin und der Sound Studies an der UdK Berlin. Diese bündelt die Aktivitäten der Studiengänge Sound Studies (UdK Berlin) und Audiokommunikation (TU Berlin) und vereint die beiden Veranstaltungsreihen Sound Studies Lectures und Elektroakustische Musik Hören (EM-Hören). 

Inhalt: Werkstattgespräche mit Komponisten, Klangkünstlern und Theoretikern, sowie Konzerte und Vorträge

Zeitraum und Ort

Zeitraum: 3 Termine im Sommersemester 2015,
sowie zusätzliche Termine außer der Reihe.

Ort und Zeit werden jeweils individuell angekündigt.

Dozenten und Tutoren

Dozenten: Andreas Pysiewicz , Volker Straebel (Sound Studies, UdK Berlin)

Weitere Informationen

Veranstaltungstyp: Arbeitsgemeinschaft
Umfang: 2 SWS
Veranstaltungsnummer: 3135 L 313

Die Mailinglisten informieren über Konzerte und Veranstaltungen des Studios.

Ankündigungen zu EM-Hören (dem Vorgängerformat der Reihe) auf SoundCloud: https://soundcloud.com/hoeldke

 

 

Termine

21.05.2015
außer der Reihe.
Konrad Korabiewski
18.00h
TU Studio
27.05.2015

die Reihe.

Rolf Julius (1939-2011)
20.30h
Ausland Berlin
04.06.2015
außer der Reihe.
Marc Behrens
18.00h
TU Studio
24.06.2015

die Reihe.

Christina Kubisch
20.30h
Ausland Berlin
16.07.2015

die Reihe.

Caleb Kelly

18.30h

UdK Berlin

die Reihe Programmflyer (pdf)

 

 Auftaktveranstaltung:

27. Mai 2015

   ROLF JULIUS:
   MUSIK – WEITER ENTFERNT II
  
Konzert

20:30 Uhr Einlass 20:00 Uhr | Eintritt frei
ausland. Territory for experimental music, performance and art
Lychener Straße 60, 10437 Berlin
 
Rolf Julius (1939 – 2011): Musik – weiter entfernt II (2009/10)
Klangregie: Andreas Pysiewicz (TU Berlin), Volker Straebel (UdK Berlin)
Einführung: Sabine Sanio (UdK Berlin)

Musik – weiter entfernt II
entstand als Auftragswerk des Elektronischen Studios der TU Berlin. Die Uraufführung fand 2010 im Rahmen von Ultraschall. Festival für neue Musik im Radialsystem V Berlin als Live-Performance statt. Wir spielen die autorisierte Tonbandfassung. Rolf Julius ist der Namenspatron des Studierendenstipendiums von Sound Studies. Mit einer Einführung von Sabine Sanio (Sound Studies, UdK Berlin).

 mehr Informationen (pdf)

 

24. Juni 2015

   CHRISTINA KUBISCH:
   ELECTRICAL WALKS REMIXED
  
Konzert

20:30 Uhr Einlass 20:00 Uhr | Eintritt frei
ausland. Territory for experimental music, performance and art
Lychener Straße 60, 10437 Berlin
 
Christina Kubisch: Behind the walls | Tesla’s Dream
Volker Straebel im Gespräch mit der Künstlerin

Christina Kubisch gehört zur Gründungsgeneration der europäischen Klangkunst. Ihre Live-Performance basiert auf Aufnahmen elektromagnetischer Stadtspaziergänge (Electrical Walks), in denen vorgefundene Ströme und Felder hörbar gemacht werden.

 

 

16. Juli 2015

   CALEB KELLY:
   NOISE IN THE GALLERY. INTERVENTION
   AND ISOLATION IN THE GALLERY ARTS
  
Lecture

18:30 Uhr | Eintritt frei
Universität der Künste Berlin
Fasanenstraße 1B, Raum 322, 10623 Berlin

Einführung: Stefan Weinzierl (TU Berlin)

Caleb Kelly lehrt Media Art an der University of New South Wales (UNSW) und bekleidet aktuell die Edgard-Varèse-Gastprofessur für Computermusik des DAAD am Fachgebiet Audiokommunikation der TU Berlin.

 

 

außer der Reihe

21. Mai 2015

   KONRAD KORABIEWSKI
   präsentiert eigene Werke
  
Listening Session und Werkstattgespräch

18:00 Uhr (s.t.)
im Elektronischen Studio der TU Berlin
Raum EN-324, 3. OG, Einsteinufer 17c, 10587 Berlin
 

Konrad Korabiewski (PL/DK/IS/DE), Jahrgang 1978, ist experimenteller Komponist, Klang- und Multimedia-Künstler, der seinen Arbeitswohnsitz zwischen Berlin und Seyðisfjörður, Iceland teilt. Er präsentiert im Rahmen unserer ersten Sitzung außer der Reihe. eigene Multimedia-Kompositionen.

 

4. Juni 2015

   MARC BEHRENS
   präsentiert eigene Werke
  
Listening Session und Werkstattgespräch

18:00 Uhr (s.t.)
im Elektronischen Studio der TU Berlin
Raum EN-324, 3. OG, Einsteinufer 17c, 10587 Berlin
 

Marc Behrens, Jahrgang 1970, arbeitet international auf mehreren geistigen und physikalischen Ebenen. Seine Arbeiten bestehen hauptsächlich aus elektronischer und konkreter Musik, Installationen sowie Foto- und Videoarbeiten. Er wird im Rahmen unseren zweiten Listening-Session des Semesters eigene mehrmalige Werke vorstellen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe